Für Türkentum und Islam, gegen Freimaurer, Kommunisten und Juden

Recep Tayyip Erdoğan, der heutige Staatspräsident der Türkei, produzierte 1975 das Theaterstück Mas-Kom-Yah, dessen Titel sich aus den ersten Silben der Begriffe »Mason« (»Freimaurer«), »Komünist« (»Kommunist«) und »Yahudi« (»Jude«) zusammensetzt. Die Formulierung, dass Erdoğan dieses Theaterstück selbst produzierte, ist vielleicht etwas hoch gegriffen: Er kopierte einfach das Theaterstück Kızıl Pençe (Rote Kralle) von Mustafa Bayburtlu aus dem Jahr 1969, änderte den Titel und trat damit als Regisseur auf. Sowohl Recep Tayyip Erdoğan als auch Mustafa Bayburtlu waren Absolventen einer religiösen İmam-Hatip-Schule, eine Schulform, die heute den Vormarsch des islamischen Konservatismus und des Islamismus in der Türkei mitverantwortet und offensichtlich die Weltsicht von Erdoğan geprägt hat. Doch während Erdoğan politisch eine steile Karriere machte, geriet Mustafa Bayburtlu faktisch in Vergessenheit. […]

Für Türkentum und Islam, gegen Freimaurer, Kommunisten und Juden, in: Nicolaus Schafhausen / Mirjam Zadoff (Hrsg.): Tell me about yesterday tomorrow. München: Hirmer Verlag, 2021, S. 234-239.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s